skgm

about:Broadcast IT Engineering

Backup Zyklus von Apple Time Machine ändern

Nach Apples Vorstellungen ist es sinnvoll jede Stunde ein Backup des Systems durchzuführen.

Dagegen ist zunächst nichts einzuwenden, minimiert es doch die Wahrscheinlichkeit eines Datenverlusts beim plötzlichen Ableben der Festplatte. Vor allem wenn man bedenkt, dass die meisten Nutzer ihren Mac nur für die Dauer ihrer Arbeit in Gang setzen, er die übrige Zeit aber im Stand-by ohne Backup Möglichkeit verbringt.

Ist der Mac aber im Dauerbetrieb, kann das System jederzeit ein Backup durchführen und ist nicht auf die kurzen Zeitspannen der Aktivität angewiesen. Dementsprechend kann man auch die Häufigkeit mit der das Backup durchgeführt wird herabsetzen und damit längere Zeit ohne die Performance Einbussen, die ein laufendes Backup mit sich bringt, durcharbeiten.

Dazu öffnet man die Datei /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.backupd-auto.plist und sucht darin den Wert 3600. Diesen verändert man entsprechend der eigenen Wünsche. 14400 sorgt z.B. dafür, dass das Backup nur noch alle vier Stunden ausgeführt wird.

Bildschirmfoto 2013-05-23 um 18.19.44

Suchbegriffe: OSX OS X 10.5 10.6 10.7 10.8 Apple Time Machine Backup Zeitintervall Zyklus ändern verlängern verkürzen