skgm

about:Broadcast IT Engineering

Mac OSX Lion 10.7 (oder das neue Windows)

Es ist soweit, der neue Mac Mini ist da. Ich habe ihn bestellt sowie er rauskam. Als Server, denn man bekommt für kleinen Aufpreis deutliche bessere Hardware. Außerdem ist auch gleich die Server Version von Lion dabei. Ideal für mich, muss ich doch für Kundenprojekte immer wieder Tests fahren.
Voller Begeisterung schliesse ich das Gerät an und fahre hoch. Der Installationsbildschirm begrüßt mich und weisst mich an Maus und Tastatur einzuschalten. Ich bin verwirrt, die Maus ist an und das Keyboard ist klassisch per Usb angeschlossen, erkannt wird trotzdem nichts! Auch ein-/ausschalten bzw. stecken bringt keinerlei Abhilfe. Unschön. Ich starte den Mac neu, dieses mal wird alles erkannt, dennoch fühle ich mich schon in alte Windowszeiten zurück versetzt. Aber nur kurz. Die Installation ist schnell und komfortabel erledigt. Bestens.
Ich schliesse bereits meine Backup Platte an, habe den Migrationsassistenten offen, da denke ich mir, schau dir doch erstmal die Konfiguration an. Also ab ins Festplattendienstprogram und siehe da, schlimmer hätte man es nicht machen können! Ganz toll Apple, einen Server mit zwei Festplatten ohne Raid vorzukonfigurieren! Auf kurze Verärgerung folgt das Vertrauen in Apples Verständnis für Qualität, bestimmt läßt sich die erste Festplatte mit dem Betriebssystem direkt auf die Zweite spiegeln, also alles einfach in einen Raidverbund und das System macht den Rest für mich. Ausprobiert und siehe da – Fehlermeldung! So ein Schrott, noch ein paar andere Sachen, no way! Gigantisch! Also alles neu installieren. Ich starte neu und halte die Alt Taste gedrückt, die Recovery Partition wird mir zum Boot angeboten. Na schön, Neuinstallation dauert ja nicht so lange, mache ich das halt kurz. Aber zuerst ins Festplattendienstprogramm, das Raid einrichten. Die Festplatten direkt zu einem Verbund zusammenzufügen klappt auch in diesem Fall nicht, ich muss erst eine Partition auf jeder Festplatte anlegen, diese kann ich dann hnzufügen. Warum ist mir schleierhaft. Nun gut, ich starte die Installation, die mir mitteilt ich könne aber nicht installieren, weil ich keine Netzwerkverbindung hätte. Naja, das Kabel ist drin, aber bei mir läuft kein DHCP und manuel konfigurieren ist wohl nicht vorgesehen. Die Erinnererungen an Windows kommen zurück. Per WLan schaffe ich es dann doch das System ins Netz zu bringen, die Zeitprognose lautet 5 Stunden 20 Minuten. Ich habe das Gefühl mir wird schlecht, sehr schlecht! Ich warte geduldig, 4 Stunden später ist der Balken ganz vorne, der Download zu ende. Ok, los gehts! Und dann: Fehler! Irgendetwas sei beim Download schief gegangen, ich soll es nochmal komplett von vorne probieren! Oh Mann! Danke Apple! Tolles Installationsverfahren. Ich starte neu und suche die Recovery Partition, aber die ist jetzt weg. Super! Netboot übers Internet, öfter mal was neues!
Ich warte nun erneut seit 2 Stunden bis der Download fertig ist.
Ich kann nur jedem, der nicht vor hat seinen Mac auszupacken und einfach unbedacht hinzustellen nur ganz dringend raten die Finger von 10.7 alias OS X Lion zu lassen! Bevor ihr euch das antut, kauft euch lieber einen gescheiten Windows PC, ganz im Ernst. Ich bin ein absoluter Apple Fan, aber nach einigen anderen Dingen, und jetzt dieser Installation zum Abschluss, langsam aber sicher nicht mehr überzeugt, ob Apple noch das Unternehmen ist, das mein Vertrauen verdient! Zumal Windows 7 ja inzwischen wirklich was kann und bei der Installation auch nicht wirklich zickig ist.

UPDATE: Der Apple Server Support hat mir inzwischen mitgeteilt, dass eine Installation von Mac OS X 10.7 Lion auf Raid Systemen nicht möglich ist! Auf die Frage wie Apple sich das in einer Produktivumgebung vorstellt sagte der Support einfach gar nichts!

Aber mein Ehrgeiz war damit geweckt, und siehe da, auch 10.7 läßt sich auf einem Raid System installieren, wenn man ihm ein wenig die Hilfe gibt. Schade nur, dass anscheinend nichtmal der Apple Server Support von der Möglichkeit weiss. In Kürze folgt ein eigener Artikel zu diesem Thema, ich möchte zuerst noch ein wenig testen.

Kommentare